normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Allgemeines zur Region

 

Die Region „Thüringer Meer" befindet sich in der Planungsregion Ostthüringen in den Landkreisen Saale-Orla und Saalfeld-Rudolstadt.

Sie liegt im Ostthüringer Schiefergebirge und Schwarza-Sormitz-Gebiet innerhalb des Naturparkes Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale und grenzt im Westen an den Naturpark Thüringer Wald. Die südliche Begrenzung bilden die Landesgrenze zum Freistaat Bayern sowie das Hohe Thüringer Schiefergebirge/Frankenwald mit dem Rennsteig. Im Norden grenzen die Hochflächen und der Zechsteingürtel südlich der Orlasenke und im Osten das Thüringer Vogtland an diese Region an.

Die Region „Thüringer Meer" umfasst die Naturraumeinheit des Oberen Saaletals mit der fast 80 Kilometer langen, fünffach gestuften Saalekaskade, ihren Stauseen und -becken sowie die sich unmittelbar anschließenden Teilbereiche des Ostthüringer Schiefergebirges und des Schwarza-Sormitz-Gebietes.Landschaftlich gekennzeichnet

Mit einem Stauvolumen von 215 Mio m³ Wasser ist der Bleilochstausee der größte seiner Art in Deutschland und der Hohenwartestausee mit 182 m³ Stauvolumen der viertgrößte. Darüber hinaus wird die Saalekaskade durch die Staumauern in Burgkhammer, Walsburg und Eichicht vervollkommnet, in das Talsperrensystem sind gleichfalls die Talsperre Wisenta am Saale-Nebenfluss Wisenta und das Oberbecken Hohenwarte II, ein künstliches Becken ohne natürlichen Zufluss, einzuordnen. Topografisch erstreckt sich die gesamte Region „Thüringer Meer" in Höhenlagen zwischen ca. 250 m und ca. 600 m. Das Saaletal selbst ist über weite Strecken insbesondere in den Bereichen des südlichen Bleilochstausees und des Hohenwarte-Stausees durch schroffe Abhänge eingegrenzt.

Die reizvolle Kombination dieser Wasserflächen mit großen zusammenhängenden Waldgebieten, Felsfluren, Wiesen und Feldern kennzeichnet die Region.

Der Naturraum der Oberen Saale wird geprägt durch das tief in das Ostthüringer Schiefergebirge eingeschnittene steilhängige Kerbsohlental der Saale. Die Region verfügt mit einer abwechslungsreichen Topografie und interessanten Naturausstattung (stark mäandrierender Flussverlauf, tiefe Taleinschnitte, imposante Aussichtspunkte, Silikatfelsen, offene Felsfluren, Trockenrasen, Staudenfluren, Waldgebiete,... sowie hoher Artenreichtum) über eine hohe Erlebnis- und Landschaftsqualität für Erholungsuchende.